MFH Luzern

Direktauftrag, 2007 - 2009 realisiert

 

2 Maisonettewohnungen, eine Geschosswohnung sowie eine mechanische Garage für 6 PW wurden auf einem steilen Gelände in Luzern erstellt.

 

Die bestehende Villa wurde im Sockelbereich zum Neubau hin um 2 Wohnräume mit Bad erweitert. Villa und der parkartige Garten aus der Belle Èpoque blieben erhalten. Total konnten etwa 1100m2 Brutto-Geschossfläche zusätzlich erstellt werden. Der Neubau ist mit Lift und entsprechenden Sanitärzellen etc. rollstuhlgängig ausgestattet. Die Wohnräume geniessen einen unverbaubaren Ausblick über das Seebecken von Luzern.

 

 

Das Quartier ist Luzerns kostbarste Villen- und Hotelzone. Eingriffe unterliegen einer auf das Objekt und die spezifische Lage bezogenen Begutachtung durch die Stadtbaukommission. Die an den Steilhang gelehnte einfache Form und die elegante aber starke Fassadengestaltung haben hier besonders überzeugt.